Spielecke

Ganzheitlich: Heuschnupfen

News | Termine | Anfahrt | Kontakt | Datenschutz | Haftung | Impressum
Westend Apotheke Logo
Home
NOTDIENST
Gesundheit im Mai/Juni
Raucherentwöhnung
Gesundheit im Archiv
Vogelgrippe spezial
Sommer spezial
Herbst spezial
Winter spezial
Diabetes
Für Ihr Kind
Gesunder Darm
Goldener Herbst
Haaaaaatschi!
Schüßler Salze
Gesunde Weihnachten
Magen - Galle - Leber
Reizdarm
Neurodermitis
Heuschnupfen
Gesunder Schlaf
Bluthochdruck
Wechseljahre
Burnout
Haut und Haar
Husten, Erkältung
Kinder, Kinder
Leistungen
Team
Notfalltelefonnummern
Familie und Kind
Gute Reise
Generation 50 plus
Homöopathie
Umweltanalytik
Haarmineralstoffanalyse
Ihre Vorteilskarte
Newsletter
Apotheken-Glossar
Presse
Login
Sitemap
Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. von 8:30 - 18:00 Uhr
Sa. von 8:00 - 13:00 Uhr

Heuschnupfen - ganzheitlich gesehen

Bald ist es wieder soweit: Der Frühling ist da – und für viele meiner Kunden der Heuschnupfen. Diese klassische Allergie ist nicht nur lästig und ärgerlich. Sie kann sich sogar zu "Asthma Bronchiale" entwickeln, falls man nichts unternimmt. Dazu kommt noch: Viele der Betroffenen, die ich aus meiner täglichen Arbeit kenne, haben außerdem noch Probleme mit Nahrungsmittel-, Staub- oder Tierhaar-Allergien.
Heuschnupfen
Heuschnupfen

Was ist eigentlich eine Allergie?

Eine Allergie ist eine "falsche" Reaktion des Immunsystems, das uns ja eigentlich vor Krankheiten schützen soll. Dazu erkennt es Krankheitserreger, Bakterien und andere "böse" Keime und bekämpft sie solange, bis sie unserer Gesundheit nicht mehr gefährlich werden können. Bei einer Allergie richtet sich das ganze "Waffenarsenal" des Immunsystems gegen eigentlich harmlose Sachen: Blüten- oder Gräserpollen sind es beim Heuschnupfen. Aber auch Lebensmittel (oft Milch, Fisch, Getreide oder Nüsse), Latex-Handschuhe, Putzmittel oder Insektengifte im Haushalt, auch Metalle (es gibt sogar Gold-Allergien!) können mit Allergien zu tun haben.

Das "allergene Potenzial"

Heute geht man davon aus, dass es so genannte "allergene Potenziale" gibt. Das sind Belastungen durch den Körper, die das Entstehen einer Allergie wahrscheinlicher machen. Dazu gehören unter anderem Belastungen in der Wohnung mit Giften oder Schimmel. Das kann ein Schrank aus Spanplatten sein, der giftige Substanzen ausdünstet, aber auch der Kleber im Teppichboden, chemisch behandelte Kleidungsstücke, Zahnfüllungen aus Amalgam, Schwermetall-Belastungen mit Kupfer oder Blei aus Trinkwasserrohren oder Schimmel an einer feuchten Wand.
Allergene Potenziale
Allergene Potenziale

Was kann ich tun?

Der Darm
Der Darm
Es kommt also zuerst darauf an, solche "allergenen Potenziale" zu vermeiden. Das Ganze funktioniert wie ein Fass, das irgendwann überläuft. Also: Unser Körper ist in der Lage, ein bestimmtes Maß an allergenen Potenzialen völlig problemlos zu verkraften. Aber kommt dann irgendwann noch eine Kleinigkeit dazu – dann ist die Allergie da.

Und noch ein Punkt ist wichtig: Ein Großteil unseres Immunsystems funktioniert über den Darm. Alle Details dazu habe ich Ihnen ja schon in meinem Februar-Beitrag erzählt. Daher möchte ich heute nur so viel sagen: Das Gleiche gilt auch für die Allergie-Vorsorge. Erkundigen Sie sich deshalb einfach bei uns in der Apotheke nach einer Darmsanierung.
Nehmen sie einfach Kontakt auf!

Und wenn ich bereits Allergiker bin?

Auch für diejenigen, die bereits unter einer Allergie leiden, gibt es eine Reihe von Hilfen, die ohne Chemie, also ganzheitlich, funktionieren.
  • "Cineol" heißt der Wirkstoff aus der Eukalyptus-Pflanze. Im Handel ist die Substanz unter dem Namen "Soledum" in besonders reine  Form. Soledum kann bei Erkrankungen der Atemwege besonders gut eingesetzt werden.
  • "Contramutan" mit indianischem Wasserdost beeinflusst direkt das Immunsystem.
  • Eine Sauerstoff-Kur kann ebenfalls sehr positiv auf das Immunsystem wirken.
  • Das "indische Lungenkraut" (Adhatoda vasica, im Handel als "Klosterfrau Allergin") hat sich in der altindischen Ayurveda-Medizin seit Jahrtausenden bei der Behandlung von Atemwegserkrankungen bewährt. Traditionell wird es bei Heuschnupfen und anderen Allergien angewendet.
Zum Schluss habe ich noch einen einfachen, aber wichtigen Tipp für Sie: Wenn Sie anfällig sind für Heuschnupfen oder Pflanzen-Allergien, die im Sommer auftreten - dann sollten Sie jetzt damit beginnen, Ihren Körper fit zu machen. Denn wenn die Allergie erst einmal da ist, dann tut sich Ihr Körper viel schwerer, etwas dagegen zu unternehmen.

Es gibt viele natürliche Möglichkeiten. Gerne erzähle ich Ihnen in einem persönlichen Gespräch mehr darüber. Ganz individuell. Auf Ihre persönliche Situation abgestimmt.


Herzliche Grüße

Ihre
Dr. Ulrike Striepling & Team
Westend Apotheke

Termine, Termine, ...

Veranstaltungen, für Sie zusammengestellt:
Veranstaltungssuche
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Natürlich
Westend Apotheke • Hedwigstraße 31-33
93049 Regensburg • (Nähe Westbad)
Telefon: 0941-20606-0 • Telefax: 0941-20606-20
natuerlich@westendapo.de
Sitemap
Weiterempfehlen Icon Weiterempfehlen Druck Icon Drucken Icon Seitenanfang Seitenanfang